Filmarchiv A-Z

Stalker
©

Stalker

Regie: Andrej Tarkowski, UdSSR 1980, 167 min, DF, FSK 16


Ein Schriftsteller und ein Wissenschaftler sind in die russische Provinz gefahren. Beide stecken in persönlichen Krisen, ihre kreativen Kräfte sind versiegt, sie haben sich den Lebenslügen ergeben. Beide wollen Veränderung durch einen Besuch der „Zone“ erreichen. Es handelt sich um ein streng abgeriegeltes Gebiet. Einzig der Stalker kennt den Zugang. Er führt die Männer auf der gefährlichen Reise, denn im Inneren gelten eigene Gesetze. Hier führt der direkte Weg nicht zum Ziel, einem Zimmer, in dem sich das tief Verborgene eines Menschen offenbaren soll. Und so erweist sich am Ende nicht der mysteriöse Weg als das Wagnis, sondern der letzte Schritt: das Betreten des Zimmers. Tarkowski gestaltete in einprägsamen Bildern eine metaphorische Reise mit zahlreichen religiösen und philosophischen Verweisen. Es geht in das Innenleben der Protagonisten, in das Innenleben einer Gesellschaft, gezeichnet vom zunehmenden Verlust an Inhalten und Werten.
Am 26.10. mit einer Einführung durch Prof. Heidrich.

Kein Einlass während des Vortrages.