Filmarchiv A-Z

Setzlinge
©

Setzlinge

Regie: Reso Tscheidse, UdSSR 1971, 91 min, DF, keine FSK


Der Winter war hart in einem georgischen Dorf, so sind die Bäume einer alten, seltenen Birnensorte erfroren. Großvater und Enkel reisen nun in die Stadt, um Setzlinge zu kaufen. Straßen, Menschen und Sitten haben sich seit dem letzten Besuch, der schon etliche Jahre zurückliegt, verändert. Nicht immer zum Besten, wie der Großvater befindet. Zwischenzeitlich droht sich die Fahrt zu einer Odyssee auszuweiten, aber der gesunde Menschenverstand des alten Herren führt die beiden schließlich ans Ziel. Der Film erzählt auf eine wunderbar warmherzige, anrührende Art vom Zusammentreffen von Tradition und Moderne und wird dabei ganz unaufdringlich zu einer gelungenen Parabel über den Kreislauf des Lebens. „Die Setzlinge“ war für uns im letzten Jahr eine große Entdeckung, weshalb wir den Film unbedingt noch einmal zeigen wollen.
Woche des sowjetischen Films