Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Russian Ark

Russian Ark

Regie: Alexander Sokurow, Russland/BRD, 96 min, DF, FSK o. A.


Der Film besteht aus einer einzigen Kamerafahrt ohne Schnitt durch die Räume der Petersburger Eremitage. Über 3000 Statisten und drei Orchester wurden für die Aufnahme verpflichtet und wochenlang auf ihren Einsatz vorbereitet. Ein imaginärer Besucher, der während des Films nur aus dem Off zu hören ist, wandelt durch den riesigen Palast. Zu ihm gesellt sich ein westeuropäischer Diplomat des 19. Jahrhunderts. Die beiden begegnen nun verschiedensten Personen unterschiedlicher Epochen. Der lange Spaziergang durch Raum und Zeit endet schließlich in dem letzten großen Ball, den die Romanows 1913 gegeben haben. „Russian Ark“ ist ein kurzweiliges, intelligentes und optisch sehr faszinierendes Filmexperiment.
Veranstaltung im Rahmen der Woche des sowjetischen und russischen Films.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.