Filmarchiv A-Z

Rosas Höllenfahrt
©

Rosas Höllenfahrt

Regie: Rosa von Praunheim, BRD 2009, 90 min, keine FSK


Wie sieht es in der Hölle eigentlich aus? Welche Qualen gilt es dort zu ertragen? Und wie kommt man überhaupt in die Hölle? Diesen Fragen nähert sich der Regisseur aus den verschiedensten Perspektiven. Er spricht mit einem Beichtvater und Ralf Miggelbrink, dem Autor des Buchs „Der zornige Gott“, in dem dieser das Bild des gewalttätigen, wutschnaubenden Gottes hinterfragt. In Israel erfährt Praunheim, dass es bei den Juden zwar eine besonders grausame Hölle gibt, dass man aber auch nur für maximal ein Jahr in dieser landen kann. Beim Katholikentag wird einem küssenden homosexuellen Pärchen mit der Polizei gedroht. Mit Fachleuten werden die Höllendarstellungen in Dantes Göttlicher Komödie und den Gemälden von Hieronymus Bosch diskutiert. Und die legendäre Kirchenkritikerin Uta Ranke-Heinemann räumt zum Abschluss mit den traditionellen Höllendarstellungen noch einmal ordentlich auf... Eine ganz persönliche Dokumentation, die einen offenen, interessierten Blick auf ein facettenreiches Thema wirft.