Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Raus aus Åmål

Raus aus Åmål

Regie: Lukas Moodysson, Schweden/Dänemark 1998, 89 min, DF, FSK 12, empf. ab 14 J


Åmål heißt ein kleines Kaff in der schwedischen Provinz. Die 16jährige Agnes ist vor einigen Monaten hierher gezogen und hat so recht noch keinen Anschluss gefunden. Hinzu kommt, dass Agnes lesbisch ist und sich in Elin, den Star der Schule, verliebt hat. Keine gute Situation, um die Außenseiterrolle zu überwinden. Als durch Zufall die heimlichen Wünsche Agnes´ bekannt werden, ist es plötzlich Elin, die über einiges ernsthafter nachdenken muss… ”Raus aus Åmål” erzählt die immer wieder komplizierte Geschichte einer ersten Liebe und betrachtet humorvoll aber auch ernsthaft die Beschwerlichkeiten des Teenagerdaseins. Gerade Frische und Ehrlichkeit, mit der dies geschieht, haben dem Film verschiedene internationale Preise eingebracht und ihn zu einem der bestbesuchtesten Filme in den schwedischen Kinos werden lassen.
Seminar der Bundeszentrale für politische Bildung in Kooperation mit dem Institut für Kino und Filmkultur Köln
Seminarleiterin: Steffi Pusch, Köln
Preisaufschlag: € 0,50


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.