Filmarchiv A-Z

Princesas
©

Princesas

Regie: Fernando León de Aranoa, Spanien/Fkr. 2005, 113 min, OmU (Spanisch), FSK 16


Caye und Zulema leben in Madrid, beide verdienen mit Prostitution ihren Lebensunterhalt. Und für beide soll es nur ein Übergang sein, bis das Glück sich einstellt. Dabei könnte ihre Lebenssituation unterschiedlicher nicht sein, denn während Caye lediglich keine Lust hat, einer schlecht bezahlten Arbeit nachzugehen, schlägt sich Zulema als illegale Einwanderin aus der Dominikanischen Republik durch und hat einen kleinen Sohn in der Heimat zu versorgen. Durch Zufall begegnen sich beide Frauen. Wider alle Ressentiments freunden sie sich an und können einander Kraft für einen neuen Anfang geben. Fernando León de Aranoa ist mit „Princesas“ nach „Montags in der Sonne“ der zweite Millionen-Erfolg im spanischen Kino gelungen. Mit großer Liebe für seine Figuren, brillanten Dialogen, tragikomischem, lakonischem Humor und Bildern in berührender Balance von Nähe und Distanz erzählt er von Frauen in der Schattenwelt der käuflichen Körper, von ihren Träumen, ihrem Alltag, ihrer Verzweiflung und ihrer Zärtlichkeit. Candela Peña und Micaela Nevárez wurden mit dem Spanischen Filmpreis Goya als beste Schauspielerinnen ausgezeichnet.