Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Derzeit gilt im li.wu. die 2GPlus-Regelung.

Geimpft – Genesen PLUS getestet

Für den Kinobesuch benötigen Sie einen gültigen Nachweis über
eine Impfung gegen SARS-CoV-2,
oder eine überstandene Corona-Infektion
sowie zusätzlich einen aktuellen, negativen Corona-Test.

Bitte halten Sie weiterhin den Mindestabstand von 1,5 m ein. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist während des gesamten Besuches verpflichtend. Nutzen Sie die Luca-App oder Kontaktzettel zur Kontaktverfolgung.

Polnische Kurzfilme

Polnische Kurzfilme

Kurzfilmprogramm


Die beiden Kurzfilmprogramme bieten einen kleinen Querschnitt durch die unabhängige Filmszene der polnischen Großstadt Wrocław. Sowohl ältere als auch aktuelle Arbeiten sind zu sehen. Einige der Filmemacher werden anwesend sein.
Kurzfilmprogramm 1
ca. 100 min, OmU (Polnisch), keine FSK
„Gespräche über Wirtschaft“ von Jan Rykowski, 1980, 10 min
„KTP“ von Witold Świętnicki, 1983, 33 min
„Die kalte Elke“ von Janusz Olechno und Janusz Nawojczyk, 1987, 29 min
„Die letzte Straßenbahn“ von I. Zbroniec, 2003, 7 min
„Gleis B.“ von P. Filipowicz, 2003, 20 min
Kurzfilmprogramm 2
ca. 92 min, OmU (Polnisch), keine FSK
„RM 555321” von Tomasz Czerwiński, 2002, 23 min
„Machine“ von Maciej Kaczmarek und Paula Boborowska, 2003, 10 min
„Die Bank“ von M. Molczyk 2003, 15 min
„Demonstrum” von Maciej Kaczmarek, Jakub Majchrzak, 2002, 15 min
„Demonstrum” von Maciej Kaczmarek, Jakub Majchrzak, 2002, 15 min
„Der Wunsch“ von N. Nguyen, 2004, 7’36 min
„Feuchtigkeit“ von D. Wawrzyniak, 2003, 12 min
Eine Veranstaltung des Studentenwerks Rostock mit Unterstützung der Robert-Bosch-Stiftung.Eintritt € 2,00


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.