Filmarchiv A-Z

Phoolan Devi – Rebellion einer Banditin
©

Phoolan Devi – Rebellion einer Banditin

Regie: Mirjam Quinte, Pepe Danquart, BRD 1993, 82 min


Dokumentarfilm über die indische Banditenführerin Phoolan Devi, die unter nicht genau geklärten Umständen 18 Männer einer höheren Kaste tötete, die sie vergewaltigt hatten. Gerade 20jährig, stellte sie sich 1983 der Justiz und wartet jahrelang in einem Gefängnis auf ihren Prozeß. Der Film geht von den Legendenbildungen um diese Frau aus, die zur sozialen Rebellin stilisiert wurde, die die Reichen überfällt und die Beute an die Armen verteilt. Die Faszination von der im sozialen wie ethnischen Zusammenhang fremden Person führt zu einer aufmerksamen, unaufdringlichen Reflexion über die Macht von Mythen, Legenden und archaischen Bildern, die menschliches Handeln und Wahrnehmen bestimmen. (Lexikon des internationalen Films) Am 25. Juli 2001 wurde Phoolan Devi vor ihrem Haus in Neu Delhi durch eine Kopfschuss getötet.
11. Rostocker FrauenfilmreiheDie Frauenfilmreihe ist ein Veranstaltung von "Die Beginen" e.V. Es gelten gesonderte Eintrittspreise. Sponti-Abo nicht gültig.