Filmarchiv A-Z

Nur Fliegen ist schöner
©

Nur Fliegen ist schöner

Regie: Bruno Podalydès, Fkr. 2015, 105 min, DF und OmU (Französ.), FSK 0


Der etwa 50-jährige Michel taucht während seines Routine-Jobs in einer Technikfirma gern mal in Traumwelten ein. Schließlich wollte er immer schon wie sein Held, der Luftpostpionier Jean Mermoz, in einer Propellermaschine durch den Abendhimmel fliegen. Eines Tages stößt Michel im Internet zufällig auf eine Webseite mit Kajaks und entdeckt begeistert die Ähnlichkeiten zwischen Boot und Flugzeug in der Holzkonstruktion. Spontan kauft er ein Raid 416 und übt nach dem Zusammenbauen zu Hause heimlich auf der Dachterrasse das Paddeln. Als seine Frau Rachelle, eine lebenskluge Logopädin, ihm auf die Schliche kommt, ermutigt sie ihn, seinen Traum zu realisieren. Sie fährt ihn mit der umfangreichen Ausrüstung sogar zu einem einsamen Fluss. Doch Michel kommt nicht weit. Nach ein paar Kilometern landet er im idyllischen Ausflugslokal der extrovertierten Wirtin Laetitia und der bezaubernden Kellnerin Mila… Eine Komödie für Paddelfans und Menschen, die auch noch irgendwie von einem anderen Leben träumen.