Filmarchiv A-Z

Nur ein Sommer
©

Nur ein Sommer

Regie: Tamara Staudt, BRD 2008, 97 min, FSK o.A.


In Eberswalde wird ein Plattenbau gesprengt. Aufgrund der schwindenden Bevölkerung gibt es für die Wohnklötze keinen Bedarf mehr. Der Region fehlt es vor allem an Arbeitsplätzen. Auch Eva (Anna Loos) droht die Frühverrentung mit 35. Über den Sommer wird ihr immerhin ein dreimonatiger Aushilfsjob als Melkerin in den Schweizer Bergen angeboten. Gegen den Willen ihres Freundes nimmt Eva das Angebot an. Sie möchte sich endlich wieder gebraucht fühlen. In der Schweiz offenbart sich ihr eine völlig neue Welt. Hier ticken die Uhren spürbar anders. Neben dem wortkargen Senner Daniel (Stefan Gubser) und 40 Kühen ist Eva zudem fast auf sich allein gestellt. Doch gerade die Abwechslung vom Alltagstrott lässt sie neue Kraft und Zuversicht tanken. „Nur ein Sommer“ ist eine Aussteigerkomödie, sommerlich frisch mit Witz und Wärme. Das liegt zum einen an der Landschaft, die in dem Film angenehm unberührt und friedlich anmutet, zum anderen überzeugen die pointierten Dialoge.