Filmarchiv A-Z

No Country For Old Men
©

No Country For Old Men

Regie: Ethan und Joel Coen, USA 2007, 122 min, OmU (Englisch), FSK 16


1980 in Südwest-Texas: Der Arbeiter Llewelyn Moss lebt mit seiner Frau Carla Jean in einem Wohnwagenpark. Beim Jagen in der Prärie stößt er auf mehrere Tote, Opfer eines schiefgelaufenen Drogendeals. Lediglich ein Mexikaner hat schwer verletzt überlebt. Llewelyn sichert sich einen Koffer mit 2,4 Millionen Dollar. Als er noch einmal zurückkehrt an den Tatort, um dem Schwerverletzten Wasser zu bringen, trifft er auf die Hintermänner des Massakers und hat sie fortan auf den Fersen. Ganz besonders unangenehm ist der völlig skrupellose Profikiller Anton Chigurh, dessen Weg im wahrsten Sinne des Wortes Leichen pflastern. Dorfsheriff Ed Tom Bell weiß, in welcher Gefahr sich der gejagte Llewelyn befindet und will ihn retten. Doch der Gesetzeshüter ist Chigurh stets einen Schritt hinterher. Für diesen Film erhielten die Coen-Brüder („Miller’s Crossing“, „Fargo“, „The Big Lebowski“) 2008 die Oscars in den Kategorien „Bester Film“ und „Beste Regie“.