Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Mr. Shi und der Gesang der Zikaden

Mr. Shi und der Gesang der Zikaden

Regie: Wayne Wang, USA 2007, 83 min, OmU (Englisch, Mandarin, Farsi), FSK o. A.


Mr. Shi, verwitweter Rentner aus China, besucht nach Jahren der Trennung seine einzige Tochter Yilan, die sich gerade hat scheiden lassen, in den USA. Er ist der festen Überzeugung, ihr in dieser schweren Phase beistehen und ihr Leben neu ordnen zu müssen. Yilan jedoch zeigt sich wenig begeistert von seiner Unterstützung. Auf einem seiner Ausflüge in die Umgebung begegnet Mr. Shi einer älteren Dame, die aus dem Iran fliehen musste. Obwohl sie sich kaum verständigen können, entwickelt sich eine besondere Beziehung zwischen den beiden. Doch das abrupte Ende dieser Beziehung und die Konfrontation mit seiner Tochter führen dazu, dass Mr. Shi nach langer Zeit der Wahrheit endlich ins Auge sieht. Regisseur Wayne Wang („Smoke“, „Blue in the face“) erzählt mit „Mr. Shi ...“ eine anrührende Geschichte über viele Worte, die nichts sagen und die wenigen richtigen, die uns oft fehlen.


Bester Film und Beste männliche Hauptrolle San Sebastian 2007.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.