Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Moon

Moon

Regie: Duncan Jones, GB 2009, 97 min, OmU (Englisch), FSK 12


Auf dem Mond steuert Sam Bell seit fast drei Jahren alleine den Abbau von Helium-3 durch riesige Bergbaumaschinen. Das wertvolle Gas scheint geeignet, die Furcht der Menschheit vor einer Energiekrise endgültig zu beenden. Seinen Vertrag mit dem Unternehmen Lunar hat Sam fast erfüllt, umso mehr freut er sich auf die Rückkehr auf die Erde und das Wiedersehen mit Frau und Tochter. Die vielen einsamen Tage hat er genutzt, um über sein aufbrausendes Temperament nachzudenken. Zwei Wochen vor der Abreise beginnt Sam jedoch, seltsame Dinge zu sehen und zu hören. Dann passiert ein folgenschwerer Unfall. Ein Fremder taucht auf der Basis auf, der genauso aussieht wie Sam, über dieselben Erinnerungen verfügt und den Anspruch erhebt, der echte Sam zu sein. Sam muss erkennen, dass Lunar andere Vorstellungen von seiner Zukunft hat als er selbst.
Bemerkenswertes Regiedebüt von Duncan Jones, dem Sohn der Musikerlegende David Bowie, das sich auf den Spuren von Science-Fiction-Klassikern wie „Solaris“ oder „Dark Star“ bewegt.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.