Filmarchiv A-Z

Miral
©

Miral

Regie: Julian Schnabel, GB/Israel/Fkr. 2010, 112 min, DF, FSK 12


Der Film erzählt die Lebensgeschichte des palästinensischen Mädchens Miral. Als ihre Mutter Selbstmord begeht, muss ihr liebender Vater das Mädchen über die Woche in das berühmte Waisenhaus Dar-Al-Tifl geben. Nachdem sie sicher in den Mauern des Kinderheimes angelangt ist, ahnt sie nichts mehr von den Unruhen, die außerhalb dieses geschützten Bereiches vor sich gehen. Als sie mit 17 Jahren beginnt, als Lehrerin in einem Flüchtlingscamp zu arbeiten, wird sie mit der Realität konfrontiert. Hier erst lernt sie die Kämpfe kennen, die das palästinensische Volk Tag für Tag austragen muss. Als sie sich in den politischen Aktivisten Hani verliebt, muss sie sich bald entscheiden, für welche Ideale sie kämpfen will: für den Kampf ihres Volkes um eine Zukunft oder für die Überzeugung ihrer Ziehmutter Hind, dass langfristig allein Bildung die Menschen zu einem echten Frieden führen kann.