Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Meine Frau, die Schauspielerin

Meine Frau, die Schauspielerin

Regie: Yvan Attal, Fkr. 2001, 96 min, DF, FSK 12


Sportjournalist Yvan (Yvan Attal) ist mit der bekannten Filmschauspielerin Charlotte (Charlotte Gainsbourg) verheiratet. Das ist praktisch bei der Verhinderung von Strafzetteln oder der Tischbestellung im Nobelrestaurant, kratzt aber auch ein wenig am Selbstbewusstsein. Als Charlotte dann aber noch zu den Aufnahmen für einen Liebesfilm mit einem britischen Star nach London reist, kochen bei Yvan nicht nur französisch-englische Ressentiments, sondern auch die pure Eifersucht nach oben. Eine leichte, vergnügliche Komödie über das männliche Ego und die Geheimnisse der Schauspielkunst, in der die beiden Hauptdarsteller, auch im "wirklichen" Leben verheiratet, ironisch mit ihrem eigenen Image spielen.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.