Filmarchiv A-Z

Das li.wu. ist derzeit leider geschlossen.


Wir planen die Wiedereröffnung ab Donnerstag, 03. Februar.

Über das Filmrogramm und die weiteren Maßnahmen werden wir in Kürze informieren.

Martha

Martha

Regie: Rainer Werner Fassbinder, BRD 1973, 116 min


Eine 31jährige Bibliotheksangestellte (Margit Carstensen) heiratet einen distinguierten Geschäftsmann (Karlheinz Böhm), der sich als herrschsüchtig und sadistisch herausstellt und die innerlich ungefestigte Frau für seine Bedürfnisse "formt". In ihrer halb durchlittenen, halb akzeptierten Isolation von der Außenwelt gerät sie schließlich in Panik, erleidet einen Unfall und bleibt fortan gelähmt. Eine äußerst intensive, bizarre und beklemmende Studie über Macht und Unterdrückung sowie die damit verbundenen Mechanismen und Rituale als Elemente bürgerlichen Lebens. Ebenso lustvoll wie unterkühlt entwickelt Fassbinder mit formaler Virtuosität und hervorragenden Darstellern seine Versuchsanordnung, mit der er zugleich die ganze Spannbreite des Melodrams auslotet. (Lexikon des internationalen Films)
Doppelprogramm Margit Carstensen


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.