Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Madita und Pim

Madita und Pim

Regie: Göran Graffman, Schweden 1980, 82 min, FSK o. A., empf. ab 6 J


Zu Maditas besten Freunden zählen das Kindermädchen Alwa und der Nachbarsjunge Abbe. Neugierig und gutgläubig lässt sich Madita auch schon einmal an der Nase herumführen. Als Abbe ihr von seinem Ururgroßvater erzählt, der jede Nacht in der Waschküche umhergeistert, will Madita sich mit eigenen Augen von dem Gespenst überzeugen. Die beiden Kinder verabreden sich um Mitternacht. Als tatsächlich der Geist erscheint, fährt Madita der Schreck in die Glieder. Kreischend läuft sie davon. Am nächsten Tag erzählt Madita Alwa ihre Erlebnisse, und als Abbe daraufhin eine saftige Ohrfeige von dem Kindermädchen bekommt, geht Madita ein Licht auf.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.