Filmarchiv A-Z

Losers And Winners
©

Losers And Winners

Regie: Ulrike Franke, Michael Loeken, BRD 2006, 100 min, FSK o. A.


Nach gerade mal acht Jahren Betriebszeit wurde im Jahr 2000 die Kokerei „Kaiserstuhl“ in Dortmund still gelegt. Dabei galt die 1,3 Milliarden DM teure Anlage als eine der modernsten der Welt. Der Grund für die kurze Laufzeit: Angesichts der weltweiten Konkurrenz auf dem Stahlmarkt galt die Kokerei nicht mehr als rentabel, längst hatten Stahlproduzenten in Asien und anderswo die Führung auf dem Weltmarkt übernommen. Und so war es auch kein Wunder, dass sich bald darauf bereits Käufer aus Fernost für den still gelegten Industriekomplex fanden – ein chinesisches Unternehmen hatte sich bereit gefunden, die Kokerei zu kaufen, in seine Einzelbestandteile zu zerlegen und ins ferne China zu verfrachten. Die beiden Regisseure haben die eineinhalbjährige Demontage des Komplexes mit der Kamera begleitet und daraus einen facettenreichen Film über die alltäglichen Seiten der Globalisierung gedreht, über das Zusammentreffen verschiedener Kulturen, über neue Chancen und verloren gegangene Perspektiven.
Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Aktion "Heiligendamm+1" (www.heiligendammpluseins.de) statt.