Filmarchiv A-Z

Live aus Peepli – Irgendwo in Indien
©

Live aus Peepli – Irgendwo in Indien

Regie: Anusha Rizvi, Indien 2009, OmU (Hindi, Englisch), 108 min, FSK 12


Nathas Land soll zwangsversteigert werden – aber seine ganze Familie ist von der Ernte abhängig: die drei zerlumpten Kinder, die ewig zeternde Mutter, die nörgelnde Ehefrau, sein Bruder Budhia und Natha selbst, der am liebsten Löcher in die Luft starrt. Es scheint keinen Ausweg zu geben außer einem Regierungsprogramm: Vom Staat gibt es eine hohe Prämie für die Hinterbliebenen, wenn ein Bauer sich umbringt. Sein Bruder drängt Natha zum Selbstmord, um seine Familie abzusichern, und als er einwilligt, wird er zum Spielball einer Lawine von Ereignissen: Lokale Wahlen stehen vor der Tür, und hochrangige Politiker und die Sensationsmedien fallen in das verschlafene kleine Dorf Peepli ein. Alle stellen sich die eine Frage: Wird er oder wird er nicht? - Ein ernstes Thema, als Satire auf die Leinwand gebracht. Produzent ist Bollywood-Superstar Aamir Khan, der hier sein Herz für indisches Independent-Kino zeigt. Indiens Kandidat beim Oscar 2011 für den Besten fremdsprachigen Film.