Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Little Senegal

Little Senegal

Regie: Rachid Bouchareb, Fkr./BRD/Algerien 2000, 97 min, OmU (Englisch, Französisch)


Alloune arbeitet in Senegal in einem Museum über den Sklavenhandel. Es befindet sich auf der Insel Goreé, einem der Hauptumschlagplätze beim Transport hunderttausender Afrikaner nach Amerika. Doch der agile Alloune ist nicht nur ein kenntnisreicher Führer durch die Gedenkstätte, sondern forscht auch sehr intensiv in der eigenen Familiengeschichte. Da wundert es kaum, dass er sein neues Leben als Rentner zunächst mit einer Reise nach Amerika beginnt, um dort den Spuren verschleppter Verwandter nachzugehen. Und tatsächlich entdeckt er durch Zufall einen Ansatzpunkt für seine Recherche, die ihn schließlich zu einer Bekanntschaft mit der etwa gleichaltrigen Ida führt. Sie betreibt einen Zeitungskiosk in Little Senegal, einem schwarzen Wohnviertel in Harlem, New York, und hat reichlich familiäre Sorgen. Fast erstaunt muss Alloune zur Kenntnis nehmen, dass Afroamerikaner in ihren schwarzen "Verwandten" aus Übersee eher Ausländer und leidige Wirtschaftsflüchtlinge sehen.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.