Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Lilien in der Bank

Lilien in der Bank

Regie: Marianne S.W. Rosenbaum, Gerard Samaan, BRD 1992, 104 min


Ein Versicherungskaufmann redet seinen Kunden aus, Versicherungen abzuschließen, da er nicht an eine Zukunft glaubt. Angesteckt durch die Angst seines Vaters und im Bann des frühen Todes seiner Mutter verfällt ein Zehnjähriger dem Zwang, alle Menschen zählen zu müssen, weil angeblich jeder vierte an Krebs stirbt. Erst der Kontakt mit seinem Großvater und die Anteilnahme einer Nachbarin löst die Fixierung. In ihrer schrillen Komödie porträtiert Regisseurin Marianne Rosenbaum drei Generationen und zeigt, wie Männer ohne Frauen beginnen, die weibliche Seite ihrer Persönlichkeit zu entwickeln, um so Zärtlichkeit statt Aggression zum Ausdruck zu bringen. Die Besetzung vereint deutsche Stars wie Katharina Thalbach (in einer Doppelrolle), Nina Hagen, Georg Thomalla und Konstantin Wecker, der auch einen Teil der Filmmusik komponierte.
11. Rostocker FrauenfilmreiheDie Frauenfilmreihe ist ein Veranstaltung von "Die Beginen" e.V. Es gelten gesonderte Eintrittspreise. Sponti-Abo nicht gültig.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.