Filmarchiv A-Z

Life in a Day – Ein Tag auf unserer Erde
©

Life in a Day – Ein Tag auf unserer Erde

Regie: Kevin MacDonald, GB 2011, 95 min, OmU (diverse), FSK 6


Menschen in aller Welt waren aufgerufen, am 24. Juli 2010 kurze Videos von diesem Tag zu drehen und auf YouTube online zu stellen. Die Resonanz war enorm: 80.000 Kurzfilme aus 197 Ländern sind entstanden. Aus diesem unglaublichen Fundus an Videotagebüchern hat der Regisseur einen gut 90-minütigen Film zusammengestellt, darunter auch einige Portraits, die von Filmemachern aufgenommen worden sind. Das Ergebnis ist eine Dokumentation, die einen Einblick in das alltägliche Leben auf dieser Welt gibt, so wie man ihn noch nie gesehen hat. Es wird ein Gefühl von Zusammengehörigkeit erzeugt, das die Unterschiede, um die tagtäglich gekämpft und gestritten wird, albern wirken lässt. Zu sehen sind aber auch ganz deutlich die Gegensätze zwischen der so genannten ersten und zweiten Welt: Während eine Japanerin massenweise technische Geräte aus ihrer Handtasche holt, zeigt ein Mann irgendwo im Mittleren Osten seine leeren Taschen und seine hungrigen Kinder.