Filmarchiv A-Z

Kukushka - Der Kuckuck
©

Kukushka - Der Kuckuck

Regie: Aleksandr Rogoshkin, Russland/Finnland 2004, 100 min, OmU (Finnisch, Russisch, Sami), FSK 12


Der Zweite Weltkrieg geht seinem Ende entgegen. Anni lebt allein auf ihrem kleinen Hof in der weiten Tundra Lapplands an einem See. Zwei Fremde finden bei ihr vor den Kriegswirren Unterschlupf: Ivan, ein verletzter russischer Korporal, der sich von Anni gesund pflegen lässt, und Veiko, ein Finne auf der Flucht. Anni, hübsch und keck, bezaubert die beiden mit ihrem unvergleichlichen Augenaufschlag. Schon bald liegen sich Ivan und Veiko in den Haaren. Doch Annis kleine Oase am Rande der Zivilisation erweist sich als magischer Ort, wo Erdverbundenheit und mystische Rituale, Langsamkeit und die Pflege der Rentiere den Alltag bestimmen. Wo das Tosen des Krieges in weite Ferne rückt. Und wo Ivan und Veiko endlich zum Leben zurück finden. „Kukushka“ ist ein Film über den Realitätssinn der Frauen, die Starköpfigkeit der Männer, erzählt eine anrührende Liebesgeschichte und ist auf Grund einer Tatsache für das Publikum sehr vergnüglich: Da keiner die Sprache des anderen versteht, reden die drei munter aneinander vorbei.