Filmarchiv A-Z

Knallhart
©

Knallhart

Regie: Detlev Buck, BRD 2005, 99 min, FSK 12, empf. ab 14 J


Miriam Polischka wird von ihrem reichen Lover aus der schicken Villa in Zehlendorf rausgeschmissen und findet für sich und ihren 15jährigen Sohn Michael eine billige Wohnung in Neukölln. Es sind zwei verschiedene Welten, denn in Neukölln gelten andere Gesetze. Das erfährt Michael bereits am ersten Tag in der neuen Schule. Erol und seine deutschtürkische Bande nehmen ihm Geld, Handy und Schuhe ab und verprügeln ihn. Schutz vor weiteren Übergriffen verspricht der Drogenboss Hamal, der ihn wegen seines unschuldig aussehenden Gesichts als Drogenkurier einsetzt. Die Deals werden immer riskanter und Michael muss, nachdem eine Tasche mit Geld verschwunden ist, eine Entscheidung treffen, die sein Leben verändert. Nach dem gleichnamigen Roman von Gregor Tessnow.
Am 16.10.2006 um 09:00 Uhr anschließendes Gespräch mit Iris Rauchstädt, Bereichssozialarbeiterin vom Jugendamt Rostock, Sozialpädagogischer Dienst.
Informationsmaterial: www.bpb.de (Filmheft)
Am 12. und 18.10.2006 um 18:00 Uhr Eintritt für Schüler € 2,50.