Filmarchiv A-Z

Intime Fremde
©

Intime Fremde

Regie: Patrice Leconte, Fkr. 2003, 104 min, OmU (Französisch), FSK 6


Weil sie sich in der Tür geirrt hat, vertraut Anna (Sandrine Bonnaire) dem Steuerberater William Faber (Fabrice Luchini) ihre Eheprobleme an. Da ihm ihre Nöte sehr zu Herzen gehen und er ihre Geständnisse auch aufregend findet, bringt er es nicht fertig, ihr die Wahrheit zu sagen – dass er keineswegs der Psychotherapeut ist, für den Anna ihn hält. Im Lauf der Zeit stellt sich zwischen ihm und der jungen Frau ein seltsames Ritual ein, das von Termin zu Termin und mit jedem Geständnis ein engeres Band zwischen ihnen webt. Jedes Mal ist William aufs Neue bewegt, fasziniert erfährt er persönliche Geheimnisse, doch schleichen sich auch Zweifel ein. Wer ist Anna wirklich? Und durchschaut sie sein Spiel tatsächlich nicht? Regisseur Patrice Leconte („Die Frau auf der Brücke“, „Der Mann der Frisöse“) hat mit seinem 20. Film ein charmant-geistvolles Spiel gedreht, dass mit seiner untergründigen psychologischen Spannung lange den Zweifel lässt, ob es sich um eine Liebesgeschichte oder einen Kriminalfall handelt.
Jour fixe
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Institut Français. Schüler, Studenten und Kursteilnehmer des Instituts erhalten ermäßigten Eintritt.