Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

InselLicht

InselLicht

Regie: Heinz Brinkmann, BRD 2005, 92 min, keine FSK o. A.


Usedom, nordöstlichste Insel Deutschlands. Beeindruckt von den Ostseebädern am kilometerlangen Sandstrand, bleiben dem flüchtigen Besucher die vielfältigen Facetten der Landschaft am Meer oft verborgen. Die Maler Sabine Curio, Oskar Manigk, Matthias Wegehaupt und Volker Köpp öffnen den Blick. Mit ihnen und in ihren Bildern begegnen wir jenseits der gängigen Klischees den Farbenspielen der Natur und den „Insel-Stimmungen“ im Wechsel der Jahreszeiten. Eher beiläufig und ohne zu belehren, weckt der Film Verständnis für gegenwärtige und vergangene künstlerische Positionen der Moderne, die sich dem sozialistischen Realismus verweigerten (u.a. Otto Niemeyer-Holstein, Otto Manigk, Herbert Wegehaupt, Rolf Werner). Zugleich spiegelt er das Lebensgefühl in den Seebädern damals und heute.
Am 06.12. um 20:00 Uhr in Anwesenheit des Regisseurs Heinz Brinkmann (angefragt).


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.