Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Derzeit gilt im li.wu. die 2GPlus-Regelung.

Geimpft – Genesen PLUS getestet

Für den Kinobesuch benötigen Sie einen gültigen Nachweis über
eine Impfung gegen SARS-CoV-2,
oder eine überstandene Corona-Infektion
sowie zusätzlich einen aktuellen, negativen Corona-Test.

Bitte halten Sie weiterhin den Mindestabstand von 1,5 m ein. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist während des gesamten Besuches verpflichtend. Nutzen Sie die Luca-App oder Kontaktzettel zur Kontaktverfolgung.

Ick ben Alice

Ick ben Alice

Regie: Sander Burger, Niederlande 2015, 80 min, OmU (Niederl.), FSK 0


Einer älter werdenden Bevölkerung stehen begrenzt Fachkräfte in der Pflege zur Verfügung. Um dieser Herausforderung künftig gerecht werden zu können, wurde der Pflegeroboter Alice entwickelt. Dieser besucht im Rahmen eines Experiments der Freien Universität Amsterdam drei ältere Damen in ihren Wohnungen. Der niederländische Dokumentarfilm geht der Frage nach, wie Roboter eine Beziehung zu Menschen aufbauen können und findet überraschende Antworten. Ergreifend und moralisch verwirrend.
Vorführung am Dienstag, 23.02. um 19:00 Uhr. Anschließendes Filmgespräch mit Frau Erika Drecoll, Seniorenbeirat der Hansestadt Rostock, Irmtraud Thomsen, Leiterin der Arbeitsgruppe Gesundheit, Soziales und Wohnen im Alter in der Hansestadt Rostock, Dr. Gerald Bieber (Fraunhofer Institut für Grafische Datenverarbeitung), Moderation: Susanne Schrötter, projekt:raum

Weitere Infos: FUTURALE: Rostock | Arbeiten 4.0


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.