Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Hunger

Hunger

Regie: Steve McQueen, GB/Irland 2008, 100 min, OmU (Englisch), FSK 16


Nordirland, 1981. Die britische Regierung hat den paramilitärischen Gefangenen den Status als politische Häftlinge entzogen. Die Haftbedingungen sind unerträglich. Aus Protest gegen die Zustände beginnt Bobby Sands im berüchtigten Maze-Gefängnis einen Hungerstreik, der ihn schließlich umbringt und zu einer heroischen Figur macht. Unerbittlich blickt die Kamera in langen Einstellungen auf die brutalen Methoden der Wächter. Mit formaler Klasse und einem hervorragenden Hauptdarsteller gelang Steve McQueen ein erschütternder Film. Cannes 2008: "Camera d'Or" für den besten Debütfilm in allen Sektionen


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.