Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Hoffnung für Kummerow

Hoffnung für Kummerow

Regie: Jan Ruzicka, BRD 2008, 90 min, FSK


Kummerow – eine kleine Stadt irgendwo in Deutschland. Die jungen Leute ziehen weg, Arbeitsplätze sind rar. Oskar Kubiczek (Henry Hübchen), Bürgermeister, Kneipier und Optimist, kämpft für seine Stadt und er kämpft um seine Frau (Dagmar Manzel). Ein bayrischer Konzern will in die Region investieren, ein Consultant soll unterwegs sein. Die sturen Kummerower sind unbeeindruckt. Einzig Oskars Freund Niels Lause (Uwe Kockisch) steht ihm bei – allerdings auch seiner Frau Irmgard. Irmgard will die Heimat und Oskar verlassen, um endlich ihren Beruf als Hebamme wieder ausüben zu können. Am Ende gelingt es Oskar, die Kummerower aus ihrer Lethargie zu reißen und zuerst einmal alle Kräfte für die bevorstehende Ruderregatta zu mobilisieren. Kummerow hat wieder eine Chance – nicht nur gegen den Ruderclub Zechin.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.