Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Herr Lehmann

Herr Lehmann

Regie: Leander Hausmann, BRD 2003, 105 min, FSK 12


Herr Lehmann, seit Jahren in Kreuzberg damit beschäftigt, sein Leben in einer indifferenten Schwebe zu halten, wird 30 Jahre alt, am 9. November 1989. Voraus gehen diesem Ereignis zwei Monate voller unliebsamer Turbulenzen. Böses Vorzeichen ist schon ein Hund, der Herrn Lehmann den Weg nach Hause versperrt, doch auch die Liebe in Gestalt der Köchin Katrin erscheint, die Eltern aus dem fernen Westdeutschland kommen zu Besuch und dann dreht Karl durch, Herr Lehmanns bester Freund. Da kann es am 9. November eigentlich gar nicht mehr schlimmer kommen? Leander Hausmanns Film nach Sven Regeners Debütroman ist eine heiter melancholische Skizze des ,alten" SO 36, des hinteren Kreuzbergs, mit seinen vertrackten Typen und Lebenskünstlern, mit seiner ganz eigenen Atmosphäre zwischen dörflicher Übersichtlichkeit und autonomem Widerstand.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.