Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Helen

Helen

Regie: Sandra Nettelbeck, USA 2008, 119 min, DF, FSK 12


Helen ist eine Musikpädagogin, die beliebt ist bei ihren Studenten. Sie hat einen sie liebenden Ehemann und eine innige Beziehung zu ihrer Tochter. Trotzdem leidet sie zunehmend an einer Depression. Sie entfernt sich zunehmend von ihrer Familie, die mehr oder minder tatenlos zusehen muss. Detailliert zeigt der Film den schleichenden Verlauf dieser heimtückischen Krankheit und den verzweifelten Kampf einer Frau um die Rückkehr in die Normalität.

Im Rahmen der 5. Rostocker Filmtage zu psychischen Erkrankungen
Am 11. Oktober um 20:00 Uhr anschließendes Filmgespräch mit Fachleuten


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.