Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Five Minutes of Heaven

Five Minutes of Heaven

Regie: Oliver Hirschbiegel, GB/Irland 2009, 89 min, OmU (Engl.), FSK 12


1975 erschießt der 16-jährige Alistair Little im Auftrag der protestantischen Ulster Volunteer Force den Katholiken James Griffin. Dessen 11 Jahre alter Bruder Joe, der vor dem Haus Fußball spielt, findet den Verblutenden und muss sich von seiner Mutter vorwerfen lassen, nichts getan zu haben. 33 Jahre später soll vor laufenden Kameras ein Treffen der beiden Männer stattfinden. Joe jedoch hat noch lange nicht mit dem Mord abgeschlossen, quält sich mit Rachevorstellungen. In wachsender Erregung verlässt er das Landhaus. Alistair, äußerlich ruhiger nach 12 Jahren Haft, macht sich einige Zeit später auf, um Joe in seiner Heimatstadt zu besuchen. Es kommt zu einem Treffen der beiden, zu dem Joe mit einem Messer bewaffnet erscheint. Der Nordirland-Konflikt umgesetzt in einem Kammerspiel, als Auseinandersetzung zwischen zwei Männern aus feindlichen Lagern. Mit Liam Neeson und James Nesbitt.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.