Filmarchiv A-Z

Fickende Fische
©

Fickende Fische

Regie: Almut Getto, BRD 2002, 102 min


Nina und Jan, 15 und 16 Jahre alt, stoßen auf der Straße zusammen, lernen sich kennen. Jan mag Shakespeare, Wasser und besonders Fische, die ihn von seiner Krankheit ablenken. Nina weiß alles, mag Skates, Autos und bunte Haare. Beide leben in Dortmund, Jan wohlbehütet, aber einsam in einer scheinbar perfekten Familie, nur sein Opa versteht ihn. Nina wohnt bei ihrem Vater und dessen neuer Freundin und macht, was sie will. Das lebhafte Mädchen dringt in Jans stille Welt ein und bricht sie auf. Die erste große Liebe beginnt. Als sie zusammen das erste Mal im Bett landen, wird Jan schlagartig klar, dass er für Nina eine Gefahr ist. Er zieht sich wieder zurück in seine Traumwelt - dunkel, ruhig, nass und voller Fische. "Almut Getto entwickelt in diesem eindrucksvollen Jugenddrama eine erfrischende Liebesgeschichte, die mit einem Touch britischen Humor die Suche nach Liebe, Wärme und Geborgenheit erzählt. Erstaunlich leicht und souverän geht sie dabei mit dem Thema Aids um. Ein sensibler Film voller Poesie und großartiger Leichtigkeit." (Saarbrücker Zeitung)
Altersempfehlung: ab 14 J (FSK 12 J)Am 28.11. um 18.00 Uhr für Schüler Eintritt ¤ 2,00.