Filmarchiv A-Z

Eine Hexe in unserer Familie
©

Eine Hexe in unserer Familie

Regie: Harald Hamrell, Schweden 1999, 80 min, FSK 6, empf. ab 8 J


Die achtjährige Marie findet ihren kleinen Bruder echt nervig. Sie wünscht sich, dass der vierjährige Lillen nicht mehr da wäre und sie ein eigenes Zimmer bekommt. Da trifft es sich gut, dass ein Mädchen in der Nachbarschaft einzieht, mit der sie sich anfreundet. Denn Makka besitzt eine Kristallkugel, die angeblich Zauberkräfte hat. Sie beschwören die Kugel, dass Lillen verschwinden soll. Marie wird krank, und ihre Eltern engagieren eine Babysitterin. Die alte Dame heißt Gerda, isst Wespen, schnarcht, dass die Wände wackeln, und sie sieht genauso aus, wie sich die beiden Freundinnen eine Hexe vorgestellt haben. Eins ist jetzt klar: Gerda ist gekommen, um Lillen zu holen. Doch dann bekommt Marie Gewissensbisse und möchte auf gar keinen Fall mehr, dass ihrem kleinen Bruder etwas zustößt. Aber wie nur? Ist Gerda nun eine Hexe oder nicht – eine Frage, die nicht so einfach zu beantworten ist.
Hexe Andrea erwartet am 28.10. ab 9:00 Uhr kleine Hexen, Zauberer, Kobolde und Gespenster auf Burg Schreckenstein. Schickt vorher eine Eule mit Eurer Anmeldung.