Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Die zwölf Monate

Die zwölf Monate

Regie: Iwan Iwanow-Wano, UdSSR 1956, 55 min, Zeichentrickfilm, FSK o. A., empf. ab 5 J


Die Stiefmutter zwingt ein Mädchen, mitten im Winter Schneeglöckchen zu suchen. Im Wald trifft es an einem Lagerfeuer zwölf Brüder. Das sind die Monate des Jahres, die sich in der Silvesternacht für die Aufgaben rüsten. Bruder April hilft der Kleinen, doch die Stiefmutter und die Königin sind sehr gierig und wollen noch mehr Blumen und Gold. In ihrer Not ruft das Mädchen die freundlichen Monate zur Hilfe, und sie belehren die Königin auf ihre Art, dass man die vier Jahreszeiten nicht beliebig verändern kann.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.