Filmarchiv A-Z

Die Wohnung
©

Die Wohnung

Regie: Arnon Goldfinger, BRD/Israel 2011, 97 min, OmU (Hebräisch), FSK o.A.


Als Gerda Tuchler mit 98 Jahren in Jerusalem stirbt, reisen ihre Tochter und ihr Enkel Arnon Goldfinger zur Auflösung der vollgestellten Wohnung an. 70 Jahre hat Gerda mit ihrem Mann Kurt hier gelebt, nachdem die beiden 1936 aus Nazi-Deutschland nach Palästina emigriert sind. In der Wohnung haben sich der zionistische Ex-Richter und seine Frau mit Hilfe vieler mitgenommener Habseligkeiten ein Stück Berlin bewahrt. Bei der Durchsicht vieler Briefe, Fotos und Dokumente stößt Arnon auf eine Reisereportage im Nazi-Hetzblatt „Der Angriff“ und Spuren einer rätselhaften Beziehung. Während Arnons Mutter abwinkt und ein Leben im Hier und Jetzt befürwortet, wird Arnon neugierig.
„Eine faszinierende Chronik… Was als eher nostalgisches Projekt über das Verschwinden der Erinnerung an ein schweres Schicksal beginnt, wandelt sich mit den ersten Entdeckungen zur einem ernsthaften Trip in die Tiefen der Vergangenheit, der ebenso einfühlsam wie facettenreich aufzeigt, wie schwer sich die Nachfahren von Opfern und Tätern noch immer mit den Altlasten tun.“ (FE 22/2012)

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung MV.