Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Die kleine Verkäuferin der Sonne

Die kleine Verkäuferin der Sonne

Regie: Djibril Diop Mambéty, Senegal/Schweiz/Fkr. 1999, 45 min, OmU (Französisch)


Die 12jährige Sili kann nur mit Krücken gehen. Aber sie muss für ihre blinde Großmutter sorgen und Geld verdienen. In der Hauptstadt Dakar sieht sie ihre Chance als Zeitungsverkäuferin. Doch die Jungen der Stadt wollen sich ihr altes Vorrecht zunächst nicht nehmen lassen. Sili lässt sich jedoch nicht entmutigen und am nächsten Morgen erhält sie, Dank ihrer Beharrlichkeit, in der Auslieferungsstelle 13 Restexemplare der Tageszeitung Le Soleil (Die Sonne). Mit Hilfe ihres neuen Freundes Babou lernt Sili sich durchzusetzen und auch schmerzhafte Augenblicke zu überstehen.
In Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Solidarische Entwicklungszusammenarbeit e.V.Altersempfehlung: ab 10 JZu den Vorstellungen am 19.03.um 12.00 Uhr und am 20.03. um 10.00 und 12.00 Uhr ist die Schriftstellerin und Journalistin Abena Obeng aus Ghana zu Gast.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.