Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Der Preis

Der Preis

Regie: Elke Hauck, BRD 2011, 88 min, keine FSK


Alexander Beck (Florian Panzner) hat einen Architekturwettbewerb gewonnen. Nach seinen Plänen soll eine Plattenbausiedlung in einem Städtchen in Thüringen zu einem neuen, modernen Wohngebiet umgestaltet werden. Deswegen reist Alexander in die Kleinstadt nach Thüringen und stellt sich mit seiner Vision der Umgestaltung für die Zukunft zugleich seiner eigenen Vergangenheit. Denn Alex ist genau in diesem Ort aufgewachsen und der Stadtteil für den Umbau ist „seine“ Gegend. Dort kennen ihn alle noch als den kleinen Alex von der FDJ. Die Rückkehr bringt alte Gefühle zum Vorschein, die immer stärker werden, als er seine große, unglückliche Jugendliebe Nicole (Anna Kalis) und an eine verlorene Freundschaft erinnert wird. Es wird deutlich, dass er mit seiner Vergangenheit nicht so endgültig abgeschlossen hat, wie er immer geglaubt hatte.
Am 26.3. um 19:00 Uhr anschließendes Filmgespräch mit der Regisseurin Elke Hauck und dem Hauptdarsteller Florian Panzner.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.