Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Derzeit gilt im li.wu. die 2GPlus-Regelung.

Geimpft – Genesen PLUS getestet

Für den Kinobesuch benötigen Sie einen gültigen Nachweis über
eine Impfung gegen SARS-CoV-2,
oder eine überstandene Corona-Infektion
sowie zusätzlich einen aktuellen, negativen Corona-Test.

Bitte halten Sie weiterhin den Mindestabstand von 1,5 m ein. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist während des gesamten Besuches verpflichtend. Nutzen Sie die Luca-App oder Kontaktzettel zur Kontaktverfolgung.

Der Ketchup-Effekt

Der Ketchup-Effekt

Regie: Teresa Fabik, Schweden/DK 2004, 91 min, OmU (Schwedisch), FSK 12, empf. ab 15 J


Sofie ist 13 und bereitet sich mit ihren Freundinnen auf das Gymnasium vor. Als die drei Mädchen zur coolsten Party der Schule eingeladen werden, scheint das neue Leben endlich zu beginnen. Doch die Ernüchterung folgt schnell. Von Sofie gibt es danach plötzlich kompromittierende Fotos, die in der Schule von Hand zu Hand gehen. Sofie kann sich an nichts erinnern. Sie hatte zwar viel getrunken, aber die Freundinnen waren schließlich auch auf der Party. Bei dem Kampf, ihren beschädigten Ruf wieder herzustellen, muss Sofie erkennen, dass sie sich nicht einmal auf Emma und Amanda verlassen kann … Mit viel Verständnis erzählt der Film von den Nöten einer jungen Heranwachsenden. Dabei verbindet er gekonnt den poppigen Gestus amerikanischer Teenagerfilme mit einem speziellen schwedischen Touch.
Mit Unterstützung des Sächsischen Kinder- und Jugendfilmdienst e. V. im Rahmen der Europäischen Filmwochen.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.