Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Der Geheimbund von Suppenstadt

Der Geheimbund von Suppenstadt

Regie: Margus Paju, Estland/Finnland 2016, 105 min, FSK 0, empf. ab 7


Da die Eltern der 10jährigen Mari nicht viel Zeit für sie haben, ist sie viel mit ihrem Großvater zusammen, der sich Schatzsuchen und Rätselspiele für sie ausdenkt. Gerade hat sie mit ihrer bande wieder eine Schatzsuche geschafft, da wird es ernst: beim Sommerfest der Stadt träufelt ein maskierter Fremder etwas in die Getränke der Erwachsenen, die sich daraufhin wie Kinder benehmen. Nur Großvater Peeter ahnt, was geschehen ist und gibt Mari ein Notizbuch mit der Wegbeschreibung zum Gegengift. Und den Kindern bleiben nur 48 Stunden, um die Erwachsenen vom Gedächtnisverlust zu bewahren.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.