Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Das Schwein von Gaza

Das Schwein von Gaza

Regie: Sylvain Estibal, Fkr./BRD/Belg. 2011, 99 min, DF, FSK 12


Der Fischer Jafaar hat es nicht leicht: Statt großer Fische geht ihm bloß Unrat und plötzlich sogar ein Schwein ins Netz, das in der stürmischen letzten Nacht von einem Frachter gefallen ist. Nun hat Jafaar ein Problem, denn Schweine gelten in Gaza als unreine Tiere und sind unerwünscht – darin sind sich die jüdische und die palästinensische Bevölkerung ausnahmsweise einig. Jafaar versucht alles, um das lästige Schwein schnellstmöglich los zu werden und beginnt dabei einen skurrilen aber nicht ungefährlichen Handel. „Wie sich im Laufe von knapp 100 Filmminuten diese ‚Zufallsbekanntschaft’ von einer privaten Komödie immer mehr zu einer politischen Provinzposse entwickelt, bei der Jafaars Umwelt längst keinen Spaß mehr versteht und der unglückliche Fischer samt vierbeinigem Genossen bald ums nackte Leben rennen muss, macht viel Spaß beim Zuschauen.“ (FE 29/2012) César 2012 für den besten Debütfilm


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.