Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Bessere Zeiten

Bessere Zeiten

Regie: Pernilla August, Schweden/Finnl. 2010, 99 min, DF, FSK 16


Eines Morgens erhält Leena einen Anruf von einem Krankenhaus ihrer Heimatstadt. Ihre Mutter liegt im Sterben, sie soll sofort kommen. Doch Leena zögert. Sie hat lange damit gekämpft, ihre Kindheit hinter sich zu lassen, hat mit diesem Teil ihres Lebens eigentlich längst abgeschlossen. Mittlerweile hat sie eine eigene Familie und führt ein zufriedenes Leben mit ihrem Mann Johan und ihren beiden kleinen Töchtern. Doch Johan lässt Leena keine Ruhe und macht sich mit ihr und den Kindern auf den Weg zur Mutter. Während der langen Autofahrt, aber vor allem vor dem Krankenbett der hustenden und stöhnenden Mutter reflektiert Leena auf schmerzhafte Weise ihre von der Alkoholsucht der Eltern ruinierte Kindheit, den frühen Tod ihres geliebten jüngeren Bruders und ihre eigene Rolle in dieser verwahrlosten Familie aus finnischen Gastarbeitern im Schweden der 70er Jahre. Nach dem gleichnamigen Roman von Susanna Alakoski.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.