Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Stadt an der Küste | So sieht das aus
© DEFA-Stiftung

Stadt an der Küste | So sieht das aus

Blicke auf Rostock im Abstand von 40 Jahren


Filmreihe: FiSH 2019

Im Rahmen des FiSH 2018 zeigen wir zwei Filme, die einen ganz besonderen Blick auf die Geschichte der Hanse- und Universitätsstadt Rostock werfen.

 

Stadt an der Küste

Regie: Jürgen Schweinitz, DDR 1954, 15 min


Nach einem Drehbuch von Heiner Carow zeigt dieser Film Stationen über die 700-jährige Geschichte der Hafenstadt Rostock, ihre Zerstörung im 2. Weltkrieg und ihren Wiederaufbau nach 1945.

 

So sieht das aus – Ganz unten in Rostock

Regie: Bernd Schneider, BRD 1993, 100 min


Die Dokumentation hält die Kamera auf die nackte Realität in den noch nicht sanierten Straßenzügen im Rostock der frühen 90er Jahre rund um Margaretenplatz, Waldemarstraße und Ulmenmarkt. Nicht lange nach der Wende, noch mit reichlich DDR in der Substanz. Einschließlich der Protagonisten.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.