Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Es war einmal Indianerland Trailer
© Camino Filmverleih

Es war einmal Indianerland

Regie: Ilker Çatak, BRD 2017, 97 min, FSK 12


Der 17jährige Mauser lebt allein in einer Neubausiedlung am Stadtrand und trainiert für einen wichtigen Boxkampf. Bei einer illegalen Party im Schwimmbad trifft er Jackie, die ihm den Kopf verdreht. Doch da ist auch Edda, die ihm seltsame Karten schreibt und in einer Laube wohnt. Als dann sein Vater im Affekt seine Frau umbringt und dann mit Mausers bestem Freund Kondor auf ein Hippiefestival in der Provinz flieht, wo auch Jackie feiert, fahren Mauser und Edda hinterher und Mauser gerät an einen heftigen Cocktail aus bewusstseinserweiternden Substanzen…

Sehr frischer, visuell überbordender Debutfilm nach dem gleichnamigen Buch von Niels Mohl.

Bildrechte: Camino Filmverleih


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.