Filmarchiv A-Z

Willenbrock
©

Willenbrock

Regie: Andreas Dresen, BRD 2004, 105 min, FSK 12


Bernd Willenbrock betreibt ein Autohaus in Magdeburg. Umtriebig hat er sich mit dem Geschäft und in der neuen Zeit etabliert. Er liebt seine Frau Susanne, die beruflich in der Sackgasse steckt, hat aber auch Energie für die eine oder andere Affäre. Doch die innere Unruhe, die zwanghafte Geschäftigkeit und Oberflächlichkeit zerstören zusehends die Basis seines Lebens. Susanne findet immer weniger Vertrauen, und als sich beide schließlich mit knapper Not vor einem Überfall retten können, scheint die gemeinsame Kraft aufgebraucht. Nach dem Roman von Christoph Hein hat Regisseur Andreas Dresen seinen neuen Film gedreht. Es ist eine tragikomische Geschichte, die dicht am Alltag bleibt und der ein Erzählton gelingt, der sich trotzt heiterer Momente um grundsätzliche zwischenmenschliche Probleme dreht, nicht zuletzt durch Hauptdarsteller Axel Prahl. Dieser kann seinem Willenbrock jene Vielschichtigkeit verleihen, die ihn sehr glaubhaft sowohl schnoddrig schlicht, als auch rührend charmant zeigt.