Filmarchiv A-Z

Von der Kunst, sich durchzumogeln
©

Von der Kunst, sich durchzumogeln

Regie: Gavin Wiesen, USA 2011, 83 min, DF, FSK o.A.


„Du wirst allein geboren, stirbst allein, und alles dazwischen ist Illusion“ – das ist das Lebensmotto des siebzehnjährigen Teenagers George Zinavoy. Statt seine Hausaufgaben zu machen und zu lernen, beschäftigt er sich lieber mit der Lektüre philosophischer Bücher oder schwänzt den Unterricht, um einen Film von Louis Malle zu sehen. Trotz alledem ist es ihm gelungen, das Abschlussjahr zu erreichen, ohne jemals einen Finger dafür krumm gemacht zu haben, denn der künstlerisch begabte Außenseiter ist alles andere als dumm. Kurz vor dem Abschluss kommt ihm jedoch der Schuldirektor auf die Schliche und stellt ihm ein Ultimatum: In drei Wochen soll George sämtliche Aufgaben, durch die er sich durchgemogelt hat, nachholen. Und dann ist da auch noch seine allseits beliebte, aber nicht minder komplizierte Mitschülerin Sally, die sein Talent erkennt und sich mit ihm anfreundet. Doch es bleibt nicht lange bei der Freundschaft und die beiden Teenager müssen erkennen, dass die härteste Lektion im Leben die Liebe ist.