Filmarchiv A-Z

Viel passiert – Der BAP-Film
©

Viel passiert – Der BAP-Film

Regie: Wim Wenders, BRD 2001, 96 min


Wim Wenders hat mit Wolfgang Niedecken, dem Kopf der Band "BAP", einen Erinnerungsfilm gemacht. Im Kinosessel der Essener "Lichtburg", einem berühmten, glanzvollen Kino aus alter Zeit, denkt Niedecken an seine Jugend, die eigenen musikalischen Anfänge, spricht über seine Vorbilder und politischen Überzeugungen, während auf der Leinwand Wochenschaubilder und Konzertmitschnitte zu sehen sind, eingelegt von "Filmvorführer" Joachim Król. So entsteht ein Porträt des Musikers und seiner Entwicklung über die Jahre, das schließlich noch mit einem Konzert der aktuellen Band in dem großen Kinosaal abgerundet wird. (Hilfreicherweise sind die Songs untertitelt.)