Filmarchiv A-Z

Urlaub vom Leben
©

Urlaub vom Leben

Regie: Neele Leana Vollmar, BRD 2005, 87 min, FSK o. A.


Rolf Köster (Gustav Peter Wöhler), Ende vierzig, verheiratet, zwei Kinder, Kassierer bei der Sparkasse, ist beruflich wie privat zum Fremden im eigenen Leben geworden. Als er eines Tages überraschend Urlaub bekommt, gelingt es ihm nicht, seiner Familie davon zu erzählen. Stattdessen geht er wie üblich jeden Morgen aus dem Haus. Dann aber macht er, geführt von der quirligen Taxifahrerin Sophie (Meret Becker), Entdeckungsreisen durch seine nächste Umgebung. Die Freundschaft mit Sophie verwandelt Rolfs Leben für ein paar entscheidende Stunden. Er begegnet den Menschen seiner Stadt neu, lernt wieder, mit ihnen zu reden. Als er seine Frau Helga (Petra Zieser) zufällig in einem Supermarkt sieht, beginnt er, sie heimlich zu beobachten. Rolf wird neugierig, wer sich eigentlich hinter dem Menschen verbirgt, mit dem er schon so viele Jahre zusammenlebt. „Urlaub vom Leben“ ist ein ruhiger Film, der mit leisem Humor von der Erweckung aus Stillstand und Entfremdung erzählt.