Filmarchiv A-Z

Das li.wu. ist derzeit leider geschlossen.


Alle online gekauften Karten werden Ihnen automatisch rückerstattet.
Sie müssen nichts weiter unternehmen.

Wir hoffen, dass wir den Betrieb bald wieder aufnehmen können, darum bleibt der Spielplan unter Vorbehalt noch gültig.

Aktuelle Informationen dazu finden Sie umgehend hier auf unserer Webseite.

Bitte buchen Sie vorerst nicht online!

Ostpunk – too much future Trailer
© Egoli Tossell Film

Ostpunk – too much future

Regie: Carsten Fiebeler, BRD 2007, 96 min, FSK 12


Punk im Osten: Das war Subkultur im anderen Deutschland, das war Tumult und totale Verweigerung. Punks in der DDR stießen an die Grenzen eines Systems, das seine Jugend steuern wollte, von dem sie sich aber nicht lenken ließen. Im Konflikt zwischen Kollektiv und Eigenwesen, Zukunftsnorm und Lebenslust schrieben sie ein besonderes Kapitel ostdeutscher Geschichte.

Am 14. Juli 2017 anschließende Podiumsdiskussion mit Henry Gericke, Autor zum Thema »Subkultur in der DDR« und Holger Stark, Künstler und Galerist.
Moderation: Marc Reeder, Filmemacher und Exponent der Westberliner Szene.

Eine Veranstaltung von Bündnis 90/Die Grünen, KARO gAG und Frieda 23 im Rahmen des Sommerfestes der Frieda 23.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.