Filmarchiv A-Z

The Rainbowmaker
©

The Rainbowmaker

Regie: Nana Djordjadze, Georgien 2008, 90 min, DF, keine FSK


Großvater Giorgi erklärt seinen Enkeln die Welt und übertreibt dabei immer, wenn es um den abwesenden Vater der Jungen geht. Als Datho nach Jahren, die er unschuldig hinter Gittern saß, nach Hause kommt, können seine Kinder ihn nicht mit dem Bild des Superhelden in Übereinstimmung bringen. Und auch seine Frau hat sich längst anderweitig umgesehen. Doch plötzlich verfügt Datho über magische Kräfte: Er kann das Wetter nach seinen Wünschen ändern. Und er setzt diese Fähigkeit ein, um die Familie wieder zusammen zu bringen. Die übersinnliche Verspieltheit und das fantastische Element machen diesen Film besonders. Würde man nicht wissen, dass Georgien eine ehemalige Sowjetrepublik war, könnte man meinen, der Film würde in der Toskana spielen, so erdfarben und südländisch sind Set, Stimmungen und Ambiente. Ähnlich wie mit den Farben, spielt Nana Djordjadze auch mit ihren Figuren, die ähnlich wie in den Filmen von Emir Kusturica voller Lebenslust stecken, obwohl sie tragische Helden sind.